Showcase-Details

Produkt / Projekt

photo-1624543349832-2e70c917cc12.jpg

Mobility Insights – aktuelle Verkehrs- und Besucherströme analysieren und verstehen

20.05.2019 08:02:28

Verstehen Sie wie die Touristenströme sich în und durch Ihr Gebiet bewegen. Bekommen Sie Einsicht darüber, woher Ihre Besucher kommen und wohin sie gehen. Mit der Mobility Insights Plattform haben Sie das Instrument zu Hand. mit welchem Sie die Mobilitätsströme der Bewohner und Gäste der Schweiz analysieren und verstehen können. Es bietet Ihnen die Möglichkeit detaillierte Analysen zu machen zu Transportmittel, Aufenthaltszeiten, Arbeitsorte und vieles mehr.

Swisscom Smart City

 

Passende Tags:

Tourismus

Verwaltung

  • add_circleremove_circle Containerscan: elektronisches Handling von Entsorgungsgebinden System-Alpenluft AG

    Verwaltung

    System-Alpenluft AG hat ein Instrument zur elektronischen Erfassung von Containern entwickelt. Ein Handscanner ist auf der Entsorgungstour mit dabei. Bei der Leerung des Containers wird ein Code, der einem spezifischen Kunden zugeteilt ist, gescannt. So weiss das System, wann dieser Container geleert wurde. Die Rechnungsstellung erfolgt automatisch. Der Dienstleister kann zudem mittels Foto Fehlentsorgungen melden oder auf einen defekten Container hinweisen.
    Im System ist ein Inventar aller Container hinterlegt. Der Handscanner ist allwettertauglich und problemlos mit Handschuhen bedienbar. Das moderne digitale System ersetzt bisherige Containermarken und wurde in der Praxis erfolgreich umgesetzt.

    Mehr
  • add_circleremove_circle Infos und Unterhaltung an Bahnhöfen und Bushaltestellen Cisco Systems

    Tourismus

    Bereitstellung von Informationen und Unterhaltung für die Fahrgäste der örtlichen Busse, Züge, Straßenbahnen.

    (Cisco / Zurich Versicherung)

     

    Mehr
  • add_circleremove_circle Infrastrukturinvestitionen (Beispiel Kraftwerk-Refinanzierung) cosmofunding – Bank Vontobel AG

    Verwaltung

    Die Digitalisierung verändert die Infrastruktur radikal. Unter anderem kann auch der Kapitalbedarf von Zweckverbänden und Versorgern digital gedeckt werden. Ein eigenständiges Rating bietet den Kreditsuchenden zudem eine Vielzahl von Vorteilen wie beispielsweise Zugang zum Kapitalmarkt.

    Die unabhängige Beurteilung, die erst durch die Führung der eigenen Bilanz möglich wurde, bietet verschiedene Vorteile. Verbände können beispielsweise losgelöst von ihren Verbandsgemeinden reagieren und ihren Bedarf decken. Zudem minimiert sich der administrative Aufwand, da keine weiteren Dokumentationen benötigt werden. Durch den Zugang zum Kapitalmarkt erhalten sie neue interessante Möglichkeiten.

    Beispiel einer Kraftwerk-Refinanzierung & Interview mit dem Leiter Finanzen finden Sie im verlinkten Artikel von Aqua & Gas.

     

    Mehr
  • add_circleremove_circle Optimierung durch Digitalisierung swiss smart media

    Tourismus

    Verwaltung

    Mehr Nutzer für Apps und Webseiten?


    • Der "Digi Check" ist unsere KMU-Lösung und unterstützt Sie dabei, Online Marketing richtig zu machen


    Offertstellung, Disposition, Rapportierung,  Absenzen-Management, Abrechnung bis hin zur Qualitätssicherung?

    • Unsere benutzerfreundliche und umfangreiche Administrations-Software "IRMA" (Intelligents Ressourcenmanagement) dem Oekosystem, welches Angebot und Nachfrage disponiert, hilft Ihnen, Ihren Zeitaufwand zu minimieren.


     

    Mehr
  • add_circleremove_circle Grundkompetenzen für Ihre Gemeinde – «Einfach besser» online Academia Group

    Tourismus

    Verwaltung

    Viel zu viele Menschen in der Schweiz haben Mühe beim Lesen und Schreiben oder können einfache Rechenaufgaben nicht lösen. Meist verbergen sie ihre mangelnden Kenntnisse und schlagen sich mit Ausreden durch. In unseren niederschwelligen Kompaktkursen lernen Betroffene besser lesen, schreiben oder rechnen:


    • Besser Lesen und Schreiben richtet sich an deutschsprechende Personen im erwerbsfähigen Alter, die Mühe haben, Texte auf Niveau Sekundarschule I fliessend zu lesen und zu schreiben.

    • Alltagsmathematik eignet sich für Erwachsene im erwerbsfähigen Alter mit Deutsch als Muttersprache oder Deutschkenntnissen mindestens auf Niveau B1 gemäss europäischem Referenzrahmen (GER), die Rechenkompetenz für den Alltag erarbeiten oder verbessern wollen.


    Gerne entwickeln wir einen Kurs nach den Bedürfnissen Ihrer Gemeinde. Die Kurse werden online durchgeführt. Unsere erfahrenen Kursleiterinnen und Kursleiter führen Schritt für Schritt durch die Themen und stellen sicher, dass die Teilnehmenden ihre Ziele erreichen.

    Mehr
  • Mehr Passende Produkte / Projekte
  • add_circleremove_circle Wohnbauprojekte mit Sicherheits- und Komfortdienstleistungen

    Verwaltung

    Im Zentrum der Gemeinde Oensingen entwickelte die bonainvest für die Genossenschaft für Altersbetreuung und Pflege Gäu (gag) auf rund 7500 m² Fläche das Projekt Roggenpark. Als offene Totalunternehmung baute die bonainvest das Kompetenzzentrum für das Alter mit einem Pflegewohnheim, einem Spitex-Stützpunkt sowie einem Café. Zusätzlich entstanden drei Liegenschaften mit Miet- und Eigentumswohnungen sowie Gewerbeflächen. Die bonainvest hat 24 Mietwohnungen in das Portfolio übernommen. Im Roggenpark befindet sich das Smart Living Loft, welches das vernetzte Wohnen erlebbar macht. In der Überbauung wird Fernwärme aus dem lokalen Fernwärmeverbund genutzt. Die Gebäude sind Minergie zertifiziert. Alle Wohnungen wurden nach bonacasa-Baustandards erstellt.

    Ein Gewerberaum im Erdgeschoss und zwei Musterwohnungen des Roggenparks beherbergen das Smart Living Loft, die führende Plattform der Schweiz für die neue Wohnkultur von bonacasa AG. In Zusammenarbeit mit Partnern aus Architektur, Bauwirtschaft, Haustechnologie, Digitalisierung und Wissenschaft wird auf 180[…]

    Mehr
  • add_circleremove_circle Wie die Gemeinde Fällanden ihre Bauvorhaben mithilfe von digitalen Zwillingen partizipativ kommuniziert

    Tourismus

    Verwaltung

    Die Zürcher Gemeinde Fällanden stand vor dem folgenden Problem: Die Gemeinde verfügte über keine echte Begegnungszone für ihre Bevölkerung. Zudem musste das Ratshaus entweder renoviert oder ersetzt werden.

    Da diese beiden Entwicklungsprojekte den öffentlichen Raum betreffen, war es der Gemeinde ein Anliegen, ihre Bewohner bei der Ausgestaltung möglichst stark einzubeziehen.

    Fällanden wollte dafür nicht nur mit statischen 2D-Plänen arbeiten, sondern der Bevölkerung eine realistischere, interaktivere Alternative anbieten, mit der der Kontext der Neubauten anschaulich visualisiert werden kann. Mit der daraus resultierenden Klarheit sollte eine partizipativere und gleichzeitig schnellere Entscheidungsfindung erreicht werden.

    Nomoko erstellte in der Folge mittels hochauflösenden Drohnenaufnahmen einen digitalen 3D-Zwilling der Gemeinde Fällanden, in dem die CAD-Modelle der geplanten Bauvorhaben integriert werden konnten.

    Besonders die fotorealistischen Visuals und die Möglichkeit, verschiedene Lichteinstrahlungen und[…]

    Mehr
  • add_circleremove_circle «Stabil, sicher – und ideal fürs Homeoffice.»

    Verwaltung

    Der Gemeindeschreiber Martin Grichting arbeitet dort, wo andere Menschen ihre Ferien geniessen. Die Gemeindeverwaltung Riederalp ist im Schulhaus von Ried-Mörel untergebracht, einem malerischen Oberwalliser Bergdorf. Noch eine Etage höher – 1900 Meter über Meer auf der Riederalp – ist die Gemeinde mit einem Schalter präsent. Rund 480 Einwohnerinnen und Einwohner zählt die Gemeinde. «Unsere Infrastruktur – z. B. Wasser, Abwasser, Energie – ist jedoch für eine kleine Stadt ausgelegt», stellt Martin Grichting fest. Der Grund: Während der Touristensaisons sind Höchstleistungen gefordert, insgesamt rund 6000 Gästebetten werden auf Gemeindegebiet angeboten.

    Vor einigen Monaten zeichnete sich ab, dass der Server auf dem Dachboden der Gemeindeverwaltung ersetzt werden musste. Dies hätte beträchtliche Investitionen mit sich gebracht. Weiter auf der Traktandenliste der Gemeinde standen die bezirksweite Einführung einer neuen Verwaltungssoftware, das Thema Homeoffice sowie das Verbessern der Datensicherheit. Einmal sei die Gemeindeverwaltung von Hackern angegriffen[…]

    Mehr
  • add_circleremove_circle Begleiten, beraten, optimieren in Gemeinden – Smart village

    Verwaltung

    Voraussetzungen schaffen:


    • Bedarfsanalyse: Durchführung von Workshops mit der Arbeitsgruppe (Gemeinderäte) von Aesch mit der Thematik : Smarte Kommunikations-plattform.

    • Eruieren des Ist-Zustands der heutigen Kommunikationsmittel

    • Erfassen der Bedürfnisse der Gemeinde, Gewerbe, Vereine und der Schulen

    • Ableiten der Maßnahmen

    • Synergie zu anderen Gemeinden identifizieren

    Mehr
  • add_circleremove_circle Die Stadt Thun setzt auf den Melder der Post

    Verwaltung

    Ausgangslage:
    Die Stadt Thun wollte eine einfache digitale Lösung, mit welcher Einwohner übers Mobile Verbesserungsvorschläge, Meldungen über Schäden an der öffentlichen Infrastruktur, Sichtung von Neophyten oder Lob direkt an die Gemeinde richten können.

    Die Lösung:
    Die Stadt Thun hat die Gemeinde-App «My Local Services» schon seit April 2021 im Einsatz und wurde mit der Fachstelle Umwelt Energie Mobilität in Zusammenarbeit mit Abteilung Stadtmarketing und Kommunikation sowie dem Tiefbauamt initialisiert. Die Bewohner der Stadt Thun können die App gratis herunterladen und erfassen Meldungen ganz einfach. Mit wenigen Clicks sind Fotos hochgeladen, Beschreibungen erfasst und dank der hinterlegten GPS-Position der Standort erfasst. Am Schluss erfasst der Sender seine E-Mail, damit die Gemeinde auf die Meldung antworten kann.
    Die Gemeinde-App bietet weitere Vorteile wie z.B. Lokale News per Push-Steuerung, lokale Angebote, Events und einen Abfallkalender.

    Der Nutzen:
    Das sehr einfache und nutzerfreundliche System hilft[…]

    Mehr
  • Mehr Passende Showcases

Kontakt

Geschäftsstelle

Verein «Myni Gmeind»
Geschäftsstelle c/o reflecta ag
Zieglerstrasse 29
3007 Bern
Tel: 031 387 37 39

Ansprechpersonen

Alexander Sollberger, Vereinspräsident

alex.sollberger@mynigmeind.ch

Noé Blancpain, Geschäftsführer

noe.blancpain@mynigmeind.ch